Nach einem sehr erfolgreichen Montag begaben sich heute unsere 12er in den Wald, um den Rekord von 300 gepflanzten Bäumen zu brechen.

Am Morgen wurden wir von Frau Bertz in Empfang genommen, welche uns einen kurzen historischen Überblick zur Forstwirtschaft und der damit verbundenen Idee der Nachhaltigkeit gab. Auch heute gab es zwei verschiedene Gruppen. Eine kleine Gruppe machte sich auf den Weg, um ein neues Verjüngungsgatter zu bauen. Diese dienen dazu, den natürlichen Verjüngungsprozess des Waldes zu unterstützen. Das heißt, die Rehe müssen von bestimmten Flächen fern gehalten werden, so dass die kleinen Bäume keinen Schaden nehmen und erst einmal in Ruhe wachsen können. Die kleine Gruppe von vier Schülerinnen und vier Schülern schaffte es, eine erstaunliche Länge von beinahe 400 Metern Gatter zu stellen.

Die anderen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 widmeten sich wieder dem Pflanzen verschiedener Bäume. Heute wurden Eichen und Weißtannen gepflanzt. Und tatsächlich, die 12er schafften es, den Rekord zu brechen und brachten ca. 320 neue Bäume in den Boden. Diese erhielten einen Schutz, dass auch diese Pflanzen in Ruhe wachsen können und somit zur Genesung unseres Waldes beitragen können. Insgesamt wurden in den letzten beiden Tagen durch unsere Schülerinnen und Schüler und die Unterstützung der Eltern am Nachmittag ca. 900 Bäume gepflanzt.

Auch heute war dieser Tag ein phänomenales Erlebnis. Die Mitarbeiter des Thüringen Forstes standen hilfreich zur Seite und unterstützen alle Beteiligten. Wir danken auch heute Frau Bertz und ihrem Team für diese tolle Vorbereitung und Umsetzung dieses Aktionstages.

Am Mittwochnachmittag besteht noch einmal die Möglichkeit, selbst einen Baum zu pflanzen. Im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr erwarten uns die Mitarbeiter des Thüringen Forstes, um möglichst noch einmal zahlreiche Bäume zu pflanzen. In Dreißigacker, in der Nähe des Reiterhofes Karel stehen Schilder, welche auf den bereit gestellten Parkplatz hinweisen. Der Thüringen Forst und die Organisatoren freuen sich auch morgen über eine rege Beteiligung.

Also: Lasst uns noch einen Baum pflanzen!🌲🌳

 

 

Unsere Jungs der WK II haben letzte Woche bei bestem Wetter im Stadion zu Meiningen die Vorrunde ohne ein einziges Gegentor gewonnen. Sie konnten sich gegen Wasungen, Kaltennordheim, Kaltensundheim, das EvG und Pulverrasen durchsetzen. Eine wirklich starke Leistung zeigte unser Team nicht nur durch ihre Einzelspieler, sondern durch einen klasse Mannschaftsgeist und das obwohl die Truppe so noch nie miteinander gespielt hat. Dies wird deutlich, wenn man die fünf unterschiedlichen Torschützen aufzählt und die starke Abwehrleistung - zu Null - ansieht. Hochachtung für diese Leistung.

Unser Team der WK III konnte an diese starke Leistung der Älteren nahtlos anknüpfen. Im Stadion des VfL konnten sie alle ihre Spiele bei bestem Fritz Walter-Wetter gewinnen, ohne ein Gegentor zu kassieren. Nach zwei gewonnenen Spielen gegen das EvG und Grabfeld stand das Finale gegen Kaltensundheim an. In einer spannenden und zweikampfreichen Auseinandersetzung, immer fair ausgetragen, konnte sich unsere Mannschaft mit einem knappen 1:0 Sieg durchsetzen und den Titel im Bereich Meiningen holen. Glückwunsch zu dieser starken Leistung.

Nun wartet für unsere beiden starken Teams am 10.05 der Thüringenausscheid in Saalfeld-Rudolstadt mit ein paar Hochkarätern aus Jena und Erfurt.

 

 

Infektionsschutzregeln

 

 

 

 

Das Team unserer Schule erspielte  bei der 14. Auflage ,,Tag des Mädchenfußballs '' in Dietzhausen den Pokal des Oberbürgermeister der Stadt Suhl. Im Endspiel besiegte die Mannschaft das Team aus Hildburghausen und gewann  alle fünf Spiele.

Herzlichen Glückwunsch den Spielerinnen für  diesen Erfolg und ein Dankeschön an Frau Gensel für die Begleitung der Mannschaft.