Auch in diesem Jahr hieß es am Henfling-Gymnasium Meiningen „Pennefasching – Helau“. Am Freitag, 21.02.2020 versammelten sich Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in der Multihalle und feierten gemeinsam den traditionellen Pennefasching, welcher in diesem Jahr unter dem Motto „Zeitreise – Am Strang der Zeit – Die Henflingianer erobern die Geschichte“ stand. Gerade unsere neuen Fünftklässler waren gespannt auf dieses jährliche Highlight unseres Schullebens. Voller Spannung und Engagement bereiteten sie sich auf den Pennefasching vor und eröffneten diesen mit einem eigenen Showtanz. Auf humorvolle und unterhaltsame Weise führten in diesem Jahr Mia, Emily und Jenna, Schülerinnen der Klasse 6/3, durch das kurzweilige Programm. Viele Klassen bereiteten seit mehreren Wochen diverse Programmpunkte vor, um diese an diesem besonderen Schultag präsentieren zu können. Neben Showtänzen gab es bei den Kleinen auch einen selbst geschriebenen Sketch und eine Rateshow „Dingsda“ im Stil der 80er Jahre. Hier mussten die Lehrerinnen und Lehrer zeigen, dass auch sie die Erklärungen ihrer Schülerinnen und Schüler verstehen. Auch die Klasse 5/2 stellte ihre tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis und animierte zahlreiche andere Klassen zum Mitmachen, so dass ein Flashmop entstand und beinahe alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam tanzten. Das absolute Highlight des Vormittags war der Auftritt unseres Rap-Stars Bilda. Er präsentierte seinen eigenen Song, welcher von der Schülerschaft begeistert mitgesungen wurde. Respekt für diese Leistung und den Mut, vor allen zu singen.

Am Abend luden die Klassen neun bis zwölf zum Feiern in die Multihalle ein. Auch hier gab es ein abwechslungsreiches Programm mit viel Spaß und Unterhaltung. Eröffnet wurde der Abend mit dem traditionellen Video der elften Klassen. Hier stellen Schüler und Lehrer ihr schauspielerisches Talent auf nicht ganz ernst gemeinte Weise vor. Im Anschluss präsentierten Patrick und Constantin eine Büttenrede, die unseren Schulalltag gut widerspiegelte. Sie zeigten auf sehr humorvolle, aber auch konstruktive Art und Weise, was die Digitalisierung an Schulen mit sich bringt. Abgerundet wurde das Abendprogramm durch Tanzeinlagen der Klassen elf und zwölf. Auch hier wurde das Motto sehr gut umgesetzt und die Jungs und Mädels reisten mit ihren Tänzen durch die Zeit. Niklas und Anastasia verstanden es auf eine wunderbare Art durch den sehr unterhaltsamen Abend zu führen.

Auch in diesem Jahr riefen unserer Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer voller Stolz „Pennefasching – Helau“ und feierten gemeinsam in gemütlicher Runde. Wir danken allen Organisatoren, Helfern und unserem Förderverein für diesen gelungenen und unterhaltsamen Tag bzw. Abend. Wir hoffen, dass es auch im nächsten Jahr wieder heißt: „Pennefasching – Helau“!!!

 

 

Am 25.02.2020 war es in der Hochschule Schmalkalden wieder so weit. Zum dritten mal trafen sich junge Forscher beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht Süd-West-Thüringen“ um ihre Arbeiten und Forschungsergebnisse einer Fachjury vorzustellen und sich auch gegenseitig mit ihren Ideen zu inspirieren. Auch das Henfling Gymnasium war mit den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe sieben sowie einigen Schülern aus Klassenstufe acht, neun und zwölf vertreten. Insgesamt nahmen 68 Schüler unserer Schule an dem Wettbewerb teil. In verschiedensten Themengebieten stellten sich die Schülerinnen und Schüler den kritischen Fragen der Jury. Nach einem spannenden Wettbewerb konnten einige unserer Schüler die Wettbewerbsjury überzeugen.

So gewannen die Schüler Alina Heß, Sina Beck und Fidje Becker den dritten Preis im Fachbereich Biologie bei Jugend experimentiert.

Die Schüler Paul Lange, Felix Wieseke und Eric Stein und Emilie Andrée, Lisa Dambuk und Julie Gonzalez konnten sich über einen dritten Platz im Fachbereich Chemie freuen. Simon Hauk und Thanh Nam Nguyen erarbeiteten sich einen zweiten Platz im Fachbereich Physik.

Ein Sonderpreis im Fachbereich Biologie entfiel außerdem auf die Schülerinnen Alina Ernst, Emilia Müller und Tine Thiele und die Schülerin Mia Schmidt sowie im Fachbereich Physik auf Louis Zehner, Leo Vollrath und Max Kuhnert.

Die Schüler Anton Kallenbach, Moritz Irmer und Max Lanzendörfer konnten sich über den zweiten Platz im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften freuen. Alle genannten Schülerinnen und Schüler nahmen erfolgreich an Jugend experimentiert teil.

Besonders zu erwähnen sind unsere älteren Teilnehmer am Wettbewerb Jugend forscht. Hier konnten Johannes Schopf, Georg Lehmann und Alexander Rygl die Jury mit ihrem Projekt „Planung und Erprobung von Solaranlagen auf begehbaren Flächen“ überzeugen. Sie erreichten einen hervorragenden zweiten Platz und erhielten außerdem einen Sonderpreis.

Wir sind stolz, dass das Henfling Gymnasium Meiningen als „Jugend forscht Schule 2020“ ausgezeichnet wurde.

Besonders hervorzuheben ist unser Schüler Jonas Hanf. Mit seinem Thema „K.I. gestütztes Alarmsystem“ konnte er den Regionalsieg im Bereich bestes interdisziplinäres Projekt erringen und qualifiziert sich damit für das Landesfinale.

Wir gratulieren all unseren Preisträgern und wünschen Jonas viel Erfolg beim Landesfinale.

Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung gibt es hier:

https://www.srf-online.de/mediathek/5391/Forscherdrang_erbeten.html

 

 

Ostern

 

 

Am heutigen Montag waren das erste Mal die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 wieder in der Schule. Zuerst hieß es Schlange stehen vor dem Atrium. Herr Bischof empfing alle im Atrium, fragte nach dem Gesundheitszustand und teilte mit, in welchen Raum sich die Schülerinnen und Schüler begeben sollen. In den Räumen selbst ist viel Platz. Damit die wichtigste Vorsichtsmaßnahme, der Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann, gibt es nur noch 10 Schülertische.

 Erster Schultag nach Corona