Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 7/2 erkundeten vergangene Woche die Welt der Bakterien einmal anders. Nach einem kurzen Theorieteil über den Bau sowie die Bedeutung von Bakterien durften die Schüler unter der fachkundigen Anleitung des Mikrobiologen Herrn Wieseke Bakterienkulturen auf Agarplatten ausstreichen, diese unter einem Mikroskop mit 1000facher Vergrößerung beobachten und sogar Agarplatten mit den Bakterien des eigenen Fingerabdrucks anlegen. Nachdem die Namengebung dieser Mikroben durch Herrn Wieseke erklärt wurde, konnten die Siebtklässler ihre eigenen Bakteriennamen kreieren. Abschließend wurde den Schülern gezeigt, wie man Hände korrekt desinfiziert, um eine Übertragung von Krankheitserregern zu vermeiden.

Ein großes Dankeschön für diesen lehrreichen und anschaulichen Biologieunterricht geht an Herrn Wieseke! Wir sind gespannt, welche Bakterienkulturen sich auf unseren Agarplatten über die Ferien entwickelt haben!

Die Klasse 7/2 & J.Häusler

      

 

 

Aufgrund der vorherrschenden Bedingungen und des Schutzes unserer Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, kann momentan kein regulärer Sportunterricht am Henfling-Gymnasium Meiningen stattfinden. Diese Umstände brachten unseren Lehramtsanwärter Herr Köhler darauf, eine andere Art von Bewegung in den Schulalltag zu integrieren. Nach Absprache mit der Studienseminarleitung, welche für die Ausbildung der Lehrer in Südthüringen zuständig ist, und unserer Schulleitung, entwickelte der angehende Sportlehrer ein Konzept für mehr Bewegung während des Unterrichtes.

Gerade den kleineren Schülerinnen und Schülern fällt es noch sehr schwer, den ganzen Tag still im Klassenzimmer zu sitzen. Um dem Bewegungsdrang unserer Kinder entgegen zu kommen, findet dank der Initiative von Herrn Köhler nun „Bewegungsunterricht“ statt. Die 5. und 6. Klassen haben ein bis zweimal in der Woche eine Stunde, in welcher sie auf dem Schulhof ausreichend Bewegung bekommen. Kleine Spiele, Raterunden mit Bewegungseinheiten oder Koordinationstraining stehen auf dem Programm der unteren Jahrgangsstufen. Das Ganze natürlich mit gebührendem Abstand. Die Idee des Referendaren kommt bei allen Schülerinnen und Schülern sehr gut an und wird als gelungene Abwechslung zum „normalen“ Unterricht angesehen. Neben Bewegung haben die Kids eine Menge Spaß und können danach wieder konzentriert und ausgeglichen dem Unterricht folgen.

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen. Daher sind wir sehr froh, dass mit dieser Bewegungsstunde unseren Schülerinnen und Schülern ein kleiner Ausgleich angeboten werden kann.

Bewegungsstunde 2


Das Henfling-Gymnasium bildete die letzte Station der Schultour des neuen Radiosenders MDR Tweens. Dieser war im Sendegebiet unterwegs und nahm mit ausgewählten Schulklassen Podcasts auf, ganz im Stil einer professionellen Rundfunkproduktion. Um einen Radioworkshop mit der Aufzeichnung eines Podcasts mit dem Moderator Tim Wiese zu gewinnen, mussten die Schüler ihre eigenen Ideen für eine Radiosendung einreichen. Auch die Klasse 5/3 versuchte ihr Glück und hat gewonnen!

Mit dem Thema „Wir haben Recht(e)! – Kinderrechte“ weckte die Klasse das Interesse des Senders. Mit Bravour stellten sich die Schüler dem schwierigen Thema und erarbeiteten im Vorfeld zusammen mit ihrem Klassenlehrer Herrn Kammler eine Grundlage, um am großen Tag mitreden zu können. Am Freitag, dem 20.12.19, war es dann soweit. Ein Übertragungswagen, ein Technikwagen und ein großes Radioteam erreichte den Schulhof.

Wie ist ein Podcast aufgebaut? Wie entstehen Bilder im Kopf? Welche Rollen braucht es für einen Podcast? Welche Fragen könnten die Hörer interessieren? So sammelten die Schüler gemeinsam Fragen, erstellten sich einen Ablauf und verteilten die Rollen in der Klasse. Nachdem dies alles geklärt war, durften die Schüler den Übertragungswagen erkunden. Als die Techniker die Vorbereitungen abgeschlossen hatten, konnte der Podcast aufgezeichnet werden.

Die Schüler Laura, Julia und Jan aus der 5/3 sorgten für die Diskussionsinhalte. Profitieren konnte die Talk-Runde von ausgewählten Experten: Kinderschutzbeauftragte Frau Merten vom Landratsamt Schmalkalden-Meiningen und Schulleiter Herr Petschauer. Frau Merten berichtete von ihrem tagtäglichen Umgang mit Kinderrechten und leider auch deren Verletzungen. Herr Petschauer erklärte die Bedeutsamkeit der Kinderrechte durch das Leitbild unserer Schule, welches durch den „Kodex Henflingianus“ geprägt wird. Alle Teilnehmer der Diskussion waren sich einig, dass die Kinderrechte schnellstmöglich den Weg ins Grundgesetz finden sollten.

Das Highlight erwartete die Schüler dann zum Schluss: Der MDR hatte den Musiker Mario Novembre – bekannt von The Voice Kids – mit im Gepäck, der für die Schüler live performte. Auch Gelegenheit für Autogramme und Selfies mit dem Star gab es zur Genüge.

Nicht weniger interessant waren die Bluetooth-Boxen mit Digitalradio-Funktion, welche die Schüler der 5/3 ebenso bekamen. Damit können sie auch in Zukunft dem Hörfunk treu bleiben. Der Podcast kann online über folgenden Link abgerufen werden: https://www.mdr.de/tweens/podcast/audio-1256188.html

 

 

 

Am 03.12.2019 hieß es für die Mädchen und Jungen der WK 3 im Volleyball volle Konzentration. In der Multihalle trafen unsere Schüler und Schülerinnen auf die Schüler des Rhön-Gymnasium Kaltensundheim und der Regelschule Wasungen. Den 1. Platz konnten sowohl unsere Volleyballer als auch unsere Volleyballerinnen durch starke spielerische Leistungen erzielen. Somit haben sie sich für das Schulamtsfinale in Sonneberg und Bad Blankenburg qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Volleyball 2019