Am Sonntagnachmittag war es endlich soweit – kurz vor 15.00 Uhr konnten wir unsere norwegischen Gäste begrüßen. Den ersten Nachmittag verbrachten die norwegischen Schüler in den Gastfamilien und alle Teilnehmer lernten sich erst einmal in Ruhe kennen.

Montagmorgen startete bereits das volle Programm der ersten Austauschwoche. Wir trafen uns alle kurz vor 8.00 Uhr, um dann gemeinsam von unserem Bürgermeister Herrn Giesder empfangen zu werden. Herr Giesder erzählte unseren Gästen einige Anekdoten der Stadtgeschichte und stellte Meiningen vor. Im Anschluss daran gingen wir in die Schule, in welcher der diesjährige Austausch durch Herrn Petschauer offiziell eröffnet wurde. Nach einer kleinen Kennenlernrunde besuchten wir alle gemeinsam den Unterricht. Auch der Nachmittag war mit Programmpunkten gespickt. Leonie und Rommy führten in einer selbstorganisierten Stadtführung zu den bekanntesten Punkten der Stadt, bevor wir im Anschluss das Theater besichtigten. Der Rest des Nachmittages stand allen zur freien Verfügung. Abends traffen wir uns in Zella-Mehlis, um alle zusammen zu essen und zu bowlen.

Am Dienstag, 11.09.2018, machten wir uns auf den Weg in unsere Landeshauptstadt. In Erfurt besichtigten wir die Alte Synagoge und hatten danach sehr viel Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Neben Sightseeing stand natürlich auch Shopping auf unserem Programm. Einige von uns besuchten nach unserer Rückkehr eine Probe des Kinder- und Jugendtheaters Tohuwabohu, andere genossen den freien Abend in den Gastfamilien.

Der Mittwoch war geprägt vom Besuch der Schule. Unsere Gastschüler besuchten mit uns den Deutschunterricht oder nutzten die Zeit, um eigene Schularbeiten aufzuarbeiten. Am Nachmittag arbeiteten wir gemeinsam am e-twinning Projekt und sammelten erste Erkenntnisse zum Weltkulturerbe. Der Abend wurde abgerundet von einem Theaterbesuch. Die „Blues Brothers“ verschafften uns allen einen vergnüglichen Abend.

 

 

Am Dienstag, den 26.06.2018, findet unser diesjähriger Schulaktionstag statt

Im ersten Teil des Tages besuchen unsere Schülerinnen und Schüler ehemalige Henflingianer an ihren jeweiligen Arbeitsplätzen und führen ein Interview durch. Jede Klasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils einen Gesprächspartner aufsuchen und von einem Lehrer begleitet werden. Treffpunkt ist für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 um 7:30 Uhr an der Schule nach diesem Raumplan. Die Klassen 9 bis 11 werden vorwiegend Interviewpartner in Dreißigacker aufsuchen. Hier sind individuelle Vereinbarungen zum Zeitpunkt und Ort des Treffens sowie zur Erarbeitung des Interviewleitfadens mit der jeweiligen begleitenden Lehrkraft zu treffen.

Im Interview soll es um einen Rückblick auf die Schulzeit der ehemaligen Absolventen gehen und inwiefern diese ihren Lebensweg beeinflusst hat.

Alle Interviews finden in der Zeit von 9:00 Uhr bis 9:30 Uhr statt.

Von den Interviewpartnern aus laufen bzw. fahren die Gruppen zum Volkshausplatz. Zwischen 10:00 Uhr und 10:30 Uhr treffen sich alle Gruppen zusammen mit den Lehrern auf dem Volkshausplatz.

Die Schüler erwartet ein Stunt-Show mit Crash-Fahrten, Stationen zum Thema Verkehr und Erlebnispädagogik sowie zahlreiche Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Ein Fernsehmoderator des MDR führt durch das Programm, welches eine Volkshausumarmung sowie die Übergabe der Volkshausaktie mit dem Bürgermeister einschließt.

Bis 13:00 Uhr stehen also viele abwechslungsreiche Aktivitäten bereit. Damit die Schülerinnen und Schüler sich in Kleingruppen frei auf dem Gelände bewegen können, benötigen sie die Erlaubnis der Eltern (Vordruck siehe Anhang). Die Mittagsversorgung ist ab 11:30 Uhr gewährleistet und erfolgt gemäß der Bestellliste (Essensmarken). Die Getränke sind im freien Verkauf erhältlich.

Die Veranstaltung endet offiziell um 13:00 Uhr. Sollten Schülerinnen oder Schüler vorher die Veranstaltung verlassen wollen, so ist dies frühestens ab 12:30 Uhr möglich und bedarf der schriftlichen Erlaubnis der Eltern. Die Klassen treffen sich vor dem Ende der Veranstaltung, damit die betreuende Lehrkraft die Schüler verabschieden kann.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Platz bleibt leer...

https://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Karin-Heiland-192707.html

 

 

Erfolgreich kehrten beide Mannschaften des Henfling-Gymnasiums Meiningen aus Berlin zurück. Dort vertraten sie den Freistaat Thüringen in der Sportart Gerätturnen, nachdem sie sich erfolgreich gegen starke Gegnerschaft im Landesfinale durchgesetzt hatten. Fünf Tage in Berlin, für die Großen Routine, aber für die Kleinen Neuland, denn sie nahmen zum ersten Mal am Wettkampf ,,Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Abwechslungsreiche Tage waren geplant. Höhepunkte waren die Wettkämpfe, welche an zwei aufeinanderfolgenden Tagen für die Altersklasse stattfanden. Die Altersklasse III turnten konzentriert ihren Wettkampf durch und konnten in der Endwertung einen ausgezeichneten 6. Platz für Thüringen erkämpfen und das mit nur 4 Turnerinnen, d.h. die Mannschaft turnte ohne Streichwert. An diesem Tag erkundeten die kleinen Turnerinnen den Zoo in Berlin.

Am Donnerstag die Premiere für Greta, Chiara, Alina, Luisa und Hannah beim Bundesfinale in Berlin. Die jüngste Mannschaft unsere Schule erturnte auf Anhieb einen 8. Platz.

Glücklich über die erreichten Platzierungen konnte nun das Berlinabenteuer auf kultureller Ebene beginnen. Noch am Donnerstag besuchten wir die phantastische Show der ,,Blue Man Group“, welche lange in Erinnerung bleiben wird. Die Interessen der Mädchen wurden bei der Freizeitgestaltung berücksichtigt. Ausgiebiges Shopping gab es auf Wunsch der älteren Mädels, dem sich alle anschlossen. Der Besuch in einer großen Berliner Trampolinhalle am letzten Tag war für die Turnerinnen Dank für ihre gezeigten Leistungen ebenso wie am Abend die Abschlussveranstaltung mit anschließender Disco in der Max Schmeling-Halle. Erfolgreich und zufrieden konnten alle Teilnehmer und Betreuer am Samstag die Heimreise antreten. Vielen Dank an dieser Stelle dem PSV Meiningen / Turnen für die jahrelange Zusammenarbeit.

 

 
WK III v.v. Maryann Bohlig, Lea Krauß, Lucy Schmidt, Klara Greiner      WK IV v.v.l.Chiara, Alina,Greta, h.v.l. Luisa, Hannah

 

Auf ein Neues im Jahr 2019!