Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fredy_Hirsch#/media/Datei:Stolperstein_Fredy_Hirsch_-_Aachen_(3).JPG, 30.03.3021.

Am Donnerstag, den 25.03.2021, fand die Würdigung und Ehrung der Ergebnisse statt, die Schulen im „Thüringer Landeswettbewerb Demokratisches Handeln“ einreichen konnten.

Mara Beinersdorf und Emma Braungardt, zwei Teilnehmerinnen der AG „Schreibwerkstatt“, bewarben sich mit ihrer Ballade, in welcher die Biographie Fredy Hirschs (geb. in Aachen) von Theresienstadt bis Auschwitz nachgezeichnet wird. Dieses Gedicht konkurrierte mit 17 weiteren Ergebnissen in der Kategorie „historisch-politisches Lernen“.

Bildungsminister Holter begrüßte alle Teilnehmer, dankte ihnen für die Teilnahme an dem Wettbewerb in diesen besonderen Zeiten und verwies darauf, dass: „ […] das Erlernen von Fairness, Toleranz, Respekt sowie wertschätzender Kommunikation Grundlage des sozialen Miteinanders in Schule und Gesellschaft ist“ (https://bildung.thueringen.de/aktuell/thueringer-landeswettbewerb-demokratisch-handeln, 25.03.2021). Nach kurzem Präsentieren der Projekte wurden die Sieger gekürt.

Obwohl die Teilnehmerinnen der AG „Schreibwerkstatt“ nicht zu den zwei Preisträgern gehören, lobte die Jury explizit das Werk über „Fredy Hirsch“, welches durch Inhalt, Alltagsbezug und Kreativität positiv auffiel.

Emma und Mara schrieben das Gedicht ausschließlich in der Zeit des Homeschooling, auswertende und beratende Gespräche wurden per Videokonferenz oder E-Mail geführt. Julia Körber, die an dem Projekt nicht unmittelbar beteiligt war, erklärte sich bereit, die Ballade mit einzulesen, da ein Filmen des Vortrags pandemiebedingt nicht möglich war.

Die Ballade wird von einer PowerPoint-Präsentation umrahmt, die musikalisch von der Band „Janus“ untermalt wird. Dem Sänger „liegt das Thema ganz besonders am Herzen und er freut sich, dass sie (die AG-Teilnehmerinnen) sich so engagieren und interessieren“.

Das Gedicht wird hoffentlich in Kürze zu schulkulturellen Veranstaltungen sowie anderen Lesungen, die in Meiningen stattfinden werden, präsentiert.

 

 

 

 

FredyHirsch

 

„Fredy Hirsch.“
„Wer ist Fredy Hirsch?“
„Fredy Hirsch war unser Sportlehrer.
Stand hielt er den Nazis mit Lächeln, Hygiene und Geschick.
Er hat uns gerettet, er ist ein Zaddik.
Er starb trotz allem, unsre Liebe sein Lohn.
Fredy Hirsch.“

 

Vor einiger Zeit haben wir auf unserer Homepage bereits darüber berichtet, dass sich die Teilnehmerinnen der AG Schreibwerkstatt mit dem Leben und Sterben von Alfred "Fredy" Hirsch auseinandersetzten.

Interessierte können hier und hier die gelungenen Präsentationen und das Gedicht über Fredy Hirsch sehen.

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir wollen gemeinsam mit Euch und euren Lehrern eine Projektwoche mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ planen. Dazu brauchen wir Eure Ideen und Vorstellungen. Um uns einen Überblick verschaffen zu können, möchten wir euch bitten, an folgender Umfrage teilzunehmen. Diese ist natürlich freiwillig und anonym.
Nutzt bitte eure Chance der Mitgestaltung und lasst uns aktiv diese Projektwoche gestalten.
Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.
 
Eure Schülervertretung