Auch wenn dieses Jahr alles ein bisschen anders läuft, haben es sich unsere Abiturienten nicht nehmen lassen, ihren letzten Schultag zu feiern. Trotz der Umstände haben sich unsere Zwölftklässler letzte Woche in diverse Outfits gehüllt und in ihrer Mottowoche beispielsweise die Helden ihrer Kindheit präsentiert. Leider konnten in diesem Jahr nicht alle Schülerinnen und Schüler die doch recht ausgefallenen Kostüme bewundern, da viele Klassen die Schule noch nicht besuchen durften. Den heutigen letzten Schultag der Klassenstufe 12 verfolgten aber wenigstens die Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen. Mit Einhaltung der vorgeschriebenen Abstände präsentierten die Absolventen des Jahrganges 2019/2020 ein paar kurzweilige Spiele in welchen Schüler gegen Lehrer antraten. So gaben beispielsweise die Lehrer ihr Allgemeinwissen preis, indem sie Fragen zum Durchschnittsalter des 1. Mals oder diversen anderen Statistiken beantworten mussten.

Auch die Schülerinnen und Schüler stellten sich der ein oder anderen Herausforderung. In einer Art Tabu-Spiel wurden die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule beschrieben, welche die Schülerinnen und Schüler in einem schnellen Tempo erraten mussten. In einem anderen Spiel wurde der Tastsinn auf die Probe gestellt. Hier mussten verschiedene Gegenstände und Materialien erfühlt werden. Die Kommentare beim Erfühlen von rohen Eiern oder Schleim trugen zu einer ausgelassenen Stimmung bei. Einen Vorteil hatte das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung. Diese konnte gleich als Augenbedeckung genutzt werden, so dass Spiele mit verbundenen Augen schnell umgesetzt werden konnten. 😊

Auch wenn sich dieser letzte Schultag von den vorangegangenen unterschied, war es ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten. Ein besonderes Dankeschön erhielten unser Schulleiter Herr Petschauer und unsere Oberstufenleiterin Frau Hauser von den Schülerinnen und Schülern. Denn diese beiden haben es unseren Abiturienten ermöglicht, eine Mottowoche in begrenztem Rahmen und einen letzten Schultag mit Spielen und guter Laune zu gestalten. Dieses kleine Stück Normalität war für alle Angehörigen unserer Schulgemeinschaft von großer Bedeutung und wir danken der Schulleitung und den 12ern für die sehr niveauvolle und gelungene Abwechslung in dieser eingeschränkten Zeit.

In diesem Sinne drücken wir all unseren Absolventen die Daumen für die kommenden Prüfungen und wünschen ihnen viel Erfolg!

 

 

 

Am heutigen Montag waren das erste Mal die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 wieder in der Schule. Zuerst hieß es Schlange stehen vor dem Atrium. Herr Bischof empfing alle im Atrium, fragte nach dem Gesundheitszustand und teilte mit, in welchen Raum sich die Schülerinnen und Schüler begeben sollen. In den Räumen selbst ist viel Platz. Damit die wichtigste Vorsichtsmaßnahme, der Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann, gibt es nur noch 10 Schülertische.

 Erster Schultag nach Corona

 

 

Sei auch du bei unserer #henflingchallenge dabei! 💪🏽
Wenn du wissen willst, worum es geht, schau hier vorbei:
https://www.instagram.com/tv/B-Zgsaui-GB/?utm_source=ig_web_copy_link
(Keine Anmeldung erforderlich!)
Viel Spaß! ☺️

 

 

 

„Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ – rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei seinen Zuhörer*innen weckte auch Leart Miftari, Schüler des Henfling-Gymnasiums Meiningen. Der Sechstklässler gewann den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich gegen seine Mitschüler*innen durch. Er las aus dem „Im Zeichen der Zauberkugel“ von Stefan Gemmel.

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6 des Henfling-Gymnasiums holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 61. Vorlesewettbewerb. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörer*innen zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg. Alle Schulsieger*innen qualifizieren sich für den Stadt- bzw. Kreisentscheid.

Bundesweit lesen jedes Jahr rund. 600.000 Schüler*innen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands.