Eine große Ehre wurde unserem Französischlehrer Herrn Köhler zuteil.

Die Botschafterin der Republik Frankreich, Ihre Excellenz Frau Anne-Marie Descôtes (links im Bild) ernannte ihm zum Chevalier dans l'Ordre des Palmes Académiques. Mit dieser Auszeichnung werden Herrn Köhlers  Verdienste für den Französischunterricht in Thüringen und sein Wirken für die deutsch-französischen Beziehungen gewürdigt. Anwesend war auch die Staatssekretärin Frau Gabi Ohler (rechts im Bild).

 

 

 

Am 3. März lädt der Freundeskreis Migranten zum ersten Begegnungsfest im neuen Jahr ein.

In der Begegnungsstätte "Cabrini" in der Moritz-Seebeck-Allee möchten wir bei Kaffee, Tee und kulinarischen Köstlichkeiten gemütlich beisammen sein.

An diesem Nachmittag wird die Arbeitsgemeinschaft "Miteinander-Füreinander" die Fluchtgeschichte "Leb wohl, Alishi" aufführen.

Diese Aufführung wird ab ca. 16 Uhr im Henfling-Gymnasium gleich gegenüber des "Cabrini" gezeigt und gegen 17 Uhr zu Ende sein.

Hierzu sind alle herzlichst eingeladen.

Wann:   03.03.2018   15 - 17 Uhr  

Wo:   Begegnungsstätte "Cabrini" Moritz-Seebeck-Allee / Henfling-Gymnasium

 

 

In den letzten Wochen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8/1 mit ihren Klassenlehrern Frau Mayfarth und Herrn Bischof intensiv an ihrem Beitrag zum Festival Goldener Spatz. Als Filmpatenklasse beschäftigten sie sich intensiv mit dem Film "Morris aus Amerika", der in der Kategorie Jugendfilm an den Start ging. Am letzten Donnerstag präsentierte die Klasse 8/1 ihre Ergebnisse in Erfurt. Nachdem sie zusammen mit anderen Jugendlichen den Film noch einmal im Kino gesehen hatten, trafen sie die Editorin des Filmes Anne Fabini und stellten die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Son entwarfen sie neue Kostüme für die Hauptdarsteller, drehten ein alternatives Ende für den Film und führten einen Rap-Song auf. Wer Interesse an den Ergebnissen der Klasse 8/1 hat kann die Präsentation am nächsten Mittwoch um 19 Uhr im Theatermuseum Meiningen noch einmal erleben.

 

 

Am 1. Februar nahmen die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen im Schloss Elisabethenburg in Meiningen am Kunstprojekt „Data Male“ des Künstlers Detlef Schweiger teil. Dieses Projekt ist das Anschlussprojekt an „Meiningen leuchtet“. Es geht dabei um die kreative Auslegung und Verwendung gebrauchter CDs, welche bei Lichtbestrahlung verschiedene bunte Schauspiele wiedergeben und so den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Detlef Schweiger machte die Schülerinnen und Schüler mit seinem Projekt vertraut, zeigte ihnen einige Projekte und ließ sie zum Abschluss einen Raum des Schlosses mit CDs im barocken Muster gestalten. Diese Arbeit kann noch einen Monat lang im Schloss besichtigt werden.

Die Schülerinnen und Schüler haben mit viel Freude an diesem Projekt mitgearbeitet und bedanken sich bei Detlef Schweiger dafür, dass ihnen diese Möglichkeit geboten wurde.