Selbstverteidigung 1   Selbstverteidigung 2   Selbstverteidigung 3

 

Die AG Selbstverteidigung gibt es seit 2012 am Henfling-Gymnasium Meiningen.

Wir trainieren jeweils am Freitag von 13.30 bis 15.00 Uhr in der Multihalle gegenüber vom Gymnasium.

Wir üben angewandte Selbstverteidigung, Schwerpunkt der Techniken stellt die Sportart « Ju-Jutsu » dar.

Im Frühjahr 2017 legten unsere AG Mitglieder erfolgreich die Prüfung zum 5. Kyu (Gelbgurt) ab. Bei Interesse auch weitere Gürtelprüfungen möglich.

Nach den Winterferien, ab 16.2.2018, wollen wir mit unserer AG Selbstverteidigung neu starten. Jeweils am Freitag um 13.30 Uhr, Sporthalle - Multihalle.

Die Trainer sind die Schulelternsprecher : Jens Ücker und Fritz Schopf

Inhalt

Standarten, Bewegungslehre am Boden, Schlüsselpositionen, Verdunkelung

Fallschule (Sturz vorwärts, rückwärts, seitwärts, Rolle vorwärts u. rückwärts)

Abwehr- u. Blocktechniken mit Arm u. Bein

Atemi-Techniken (Schläge u. Stöße mit Faust, Hand, Handballen, Handkante, Fußtritt, Fußstoß)

Wurftechniken (Hüftwurf, Schulterwurf, Außen- u. Innensichel, ggf. Weiterführungstechniken)

Hebeltechniken (Handdrehbeugehebel, Handrehhebel, Armstreckhebel u.ä.)

Kombinationen

Trainingsgestaltung, Verletzungsverhütung, Theorie

Gewaltschutz, Prävention, Selbstbehauptung, Konfliktvermeidung, Konflikthandling

 

 

 

 

Norwegen Freitag 1Den letzten Tag des Austausches verbrachten wir in der Schule mit vielen Projekten. Wir begannen mit der Arbeit  am e-twinning Projekt. Jede Gruppe sollte einen anderen Teil unserer Arbeit am Projekt vorstellen. Die darauffolgende Unterrichtsstunde verbrachten wir in Gruppen und nutzten sie um unsere erarbeiteten Präsentationen vorzustellen. Im Anschluss verfolgten wir einige interessante Darbietungen der norwegischen Deutschlerner. Sie präsentierten unter anderem berühmte Künstler wie Kygo, aber auch einige typische norwegische Dinge. Anschließend spielten wir viele Spiele, darunter Brettspiele und Domino. Einige der Schüler, norwegisch und deutsch, betätigten sich auch sportlich und hatten gemeinsam viel Spaß. Als Abschluss des Schultages stellten wir das e-twinning Projekt vor und reflektierten den Austausch mit einer Evaluation.

Krönender Abschluss des Austausches war ein Abend in gemütlicher Runde. Leckeres norwegisches Essen, Musik und Programm trugen zu guter Laune bei. Dennoch kann keiner das Unvermeidliche vergessen: Morgen geht es zurück nach Hause, zu Familie und Freunden. Wir sind alle dankbar für die schöne Zeit und die gesammelten Erfahrungen.

 

 

 

 

Der Aufenthalt unserer 16 Henflingianer in Pola de Siero neigt sich langsam dem Ende. Bisher konnten wir ein sehr abwechslungsreiches Programm in Asturien erleben: von selbst gemachtem Marzipan über die Besichtigung 15000 Jahre alter Höhlenmalerei bishin zu Discgolf erlebten wir zusammen mit unseren Partnerschülern viele schöne Momente!

 

 

Zwei Höhepunkte warten am Dienstag noch auf uns bevor es am Abend zur Abschiedsfeier geht.

Bis Donnerstag. İHasta luego!

 

 

Nach einem gelungenem Abschlussabend, mit ganz viel Tanz und Spaß verbrachten unsere norwegischen Gäste den Samstag in ihren Gastfamilien. Viele machten Ausflüge in die Meininger Umgebung, einige besuchten das Erlebnisbergwerk Merkers oder die Wartburg in Eisenach. Danach hieß es zeitig schlafen gehen, da bereits fünf Uhr morgens der Bus Richtung Frankfurter Flughafen startete.

Ohne Komplikationen oder Verspätungen erreichten wir Frankfurt und schließlich auch Oslo.

Am Flughafen Oslo hatten wir einen Aufenthalt von zwei Stunden, da wir auf unsere norwegischen Austauschschüler warten mussten. Diese Zeit wurde durch Herrn Petschauer sehr kurzweilig gestaltet. Im Wartebereich des Flughafens fand spontan eine Mathestunde statt.

Nun befinden wir uns auf dem Weg nach Horten und sind gespannt auf eine erlebnisreiche und lehrreiche Woche!

Grüße aus Norwegen!

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11, O. Petschauer und A. Adam