Am vergangenen Dienstag fand bei herrlichem Sommerwetter das diesjährige Sportfest des Henfling-Gymnasiums statt. Ziel war es, dieses Ereignis tatsächlich als ein Fest zu organisieren und das ist auch gelungen. Neben den Senioren und den Gruppen der Lebenshilfe kämpften 35 Mannschaften mit Schülern des Henfling-Gymnasiums an jeweils 10 Stationen um Punkte. In den Pausen dazwischen gab es Gelegenheit zur Abkühlung unter den Rasensprengern, zum Beachvolleyball oder zum Essen und Trinken im Schatten. Ein herzliches Dankeschön gebührt unseren beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden Johanna und Sina, die die Verantwortung für die Organisation des Sportfestes trugen, sowie allen am Gelingen des Sportfestes Beteiligten.

Hier die Übersicht über die erzielten Ergebnisse der einzelnen Gruppen:

beste Gruppe 5-7 beste Gruppe 8-10
Gruppe Punktzahl Gruppe Punktzahl
5/1a 251 8/1a 228
5/1b 238 8/1b 329
5/2a 259 8/2a 256
5/2b 242 8/2b 271
5/3a 233 8/3a 229
5/3b 315 8/3b 192
6/1a 259 9/1a 250
6/1b 318 9/1b 367
6/2a 9/2a 263
6/2b 9/2b 229
6/3a 259 9/3a 327
6/3b 282 9/3b 254
7/1a 212 10/1a 321
7/1b 214 10/1b 388
7/2a 348 10/2a
7/2b 328 10/2b 293
7/3a 240 10/3a 346
7/3b 182 10/3b 277
10/4a 258
10/4b 297

Den Sieg bei den Schülern trugen am Ende die Mannschaften 7/2a und 10/1b davon. Diese Mannschaften konnten die in der Kreativwerkstatt der Lebenshilfe gefertigten Trophäen in Empfang nehmen.

 

 

 

 

Letzte Woche Mittwoch fand die 2. Stufe der 57. Mathematikolympiade statt. 51 Henflingianer stellten sich den vier kniffligen Aufgaben ohne Taschenrechner und Tafelwerk, eine Herausforderung vor allem für die älteren Schüler. Neben zu lösenden Gleichungen wurde auch wieder viel in der Geometrie gerätselt. Die Köpfe rauchten und die Ergebnisse können sich auch wieder sehen lassen.

Klassenstufe 5: Platz 3 Paul Grube

Klassenstufe 7: Platz 2 Maximilian Langguth

Klassenstufe 8: Platz 3 Felix Schubert und Platz 4 Nils Frauenberger, Platz 8 Janika Zingel

Klassenstufe 12: Platz 2 Eric Bauersachs, Platz 3 Judy Ziener, Platz 4 Milena Abt, Platz 5 Isabell Wenk, Platz 6 Theresa Ernst, Platz 7 Pauline Gießler, Platz 8 Paula Holzmann

 Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

 

 

 

Alle, die die 12er bei der Finanzierung des Abiballs unterstützen wollen, gehen im Internet bitte auf diese Seite:

https://sparty.onlineapp.co/overview?appId=21972&lang=de_DE

Für jeden Klick spendiert die Rhön-Rennsteig-Sparkasse den Schülern 1 € für die Abikasse.

 

 

 

Was machen Lehrer eigentlich in ihrer Freizeit? Die Science Show zum Tag der offenen Tür am Henfling-Gymnasium hat es uns gezeigt. Sie trinken Bier, kommen ins Gefängnis, gehen mit ihrer Frau Himbeersaft trinken und dabei schäumt und flammt es, dass es eine helle Freude ist. Naturwissenschaften können Spaß machen, das haben die Besucher unserer Schule erfahren.

Und was haben Sie sonst noch so gesehen? Viele engagierte Schüler und Schülerinnen, die in den Räumen des A-und B-Gebäudes ihre Unterrichtsfächer vorgestellt haben. Unsere kleinen Gäste konnten durch Mikroskope schauen, Mathespiele spielen, die Lieblingswörter der Spanischklasse 6 nachsprechen, durch eine Kunstausstellung wandeln, mit der Theatergruppe proben, mit der Band Musik machen, dem Chor lauschen, im Atrium angewandte Physik erleben und dabei mit einem Flaschenzug in die Höhe steigen und in Chemie Wunderdinge mischen. Auch für die Eltern gab’s viel zu tun. Sie konnten mit den Lehrern der zukünftigen 5. Klassen, der Direktion und den Beratungslehrerinnen sprechen oder sich über Austauschprogramme mit Schulen in Norwegen, Holland und Spanien informieren. Geführt wurden sie dabei von unseren freundlichen und kompetenten Schülerinnen und Schülern der elften und zehnten Klassen.

Warum geht man zu einem Schnuppertag? Vor allem wohl deshalb, um zu erfahren, ob die besuchte Schule die richtige für einen ist. Deshalb konnten die Grundschülerinnen und -schüler am Unterricht der fünften Klasse teilhaben und dabei feststellen, wie das so ist, ein Gymnasiast zu sein. Von diesem Angebot wurde reichlich Gebrauch gemacht.

Und wenn der große Hunger kam? Dann konnte man in der Mensa Kuchen und Brötchen essen, die der Förderverein bereitgestellt hatte.

Wir hoffen, dass der Schnuppertag unseren Gästen Spaß gemacht hat, und dass viele unserer kleinen Besucherinnen und Besucher beschließen werden, unsere Schule zu ihrer Schule zu machen.