Auch wenn unsere Projektwoche „Nachhaltigkeit“ erst einmal auf Eis liegt, wollten wir den Thüringen Forst unterstützen und die zahlreichen Bäume, welche extra für uns vorbereitet wurden, in den Boden bringen. Aus diesem Grund trafen sich am Montag die 11. Klassen und fuhren nach Dreißigacker, wo sie bereits von Mitarbeitern des Thüringen Forstes erwartet wurden. Nach einer kurzen Wanderung und Einweisung ging es auch schon los. Ein Teil der Schülerinnen und Schüler halfen bei der Instandsetzung des Waldes, indem sie eine Umzäunung bauten, um die jungen Bäume zu schützen, ein anderer Teil macht sich mit Frau Bertz auf den Weg, um die jungen Baumpflänzchen in den Boden zu bringen. So wurden im Laufe eines Vormittags bereits 300 Bäume von unseren fleißigen Elftklässlern gepflanzt. Eine super Leistung!

Am Nachmittag hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. - 10. Klassen die Möglichkeit, sich ebenso zu verewigen. Gemeinsam mit ihren Eltern trafen sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Wald, um ein, zwei oder sogar drei Bäume zu pflanzen. Einige der Setzlinge bekommen sogar Namen und wachsen jetzt als Hildegard und Olaf im Wald. :)

Ein herzliches Dankeschön den vielen fleißigen Helfern, welche sich vormittags und zusätzlich nachmittags auf den Weg nach Dreißigacker gemacht haben, um den Thüringen Forst und unsere Pflanzaktion zu unterstützen. Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des Thüringen Forstes für die tolle Vorbereitung und Umsetzung dieses nachhaltigen Projektes.

Am Dienstag werden unsere 12er die Arbeit im Wald fortsetzen und am Mittwoch besteht noch einmal die Möglichkeit, einen eigenen Baum zu pflanzen. Nachmittags von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr kann jeder die Chance nutzen und seinen/ihren eigenen Baum pflanzen.