In Erinnerung an die deutsch-französische Freundschaft, welche mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags am 22.02.1963 besiegelt wurde, feierte die Fachschaft Französisch des Rhön-Gymnasiums in Kooperation mit der Fachschaft Französisch des Henfling-Gymnasiums am 24.01.2020 diesen besonderen Moment. Seit 25 Jahren verbindet eine enge Partnerschaft die Französischlehrer beider Schulen, sodass dieser geschichtsträchtige Tag gemeinsam gestaltet wird.

In diesem Jahr fand die Feierlichkeit erstmalig am Rhön-Gymnasium in Kaltensundheim statt, worüber sich die Schulleitung und die Fachschaft Französisch besonders freuten. Ziel dieses Tages ist es, die deutsch-französische Freundschaft aufleben zu lassen und den Schülerinnen und Schülern die kulturelle und sprachliche Vielfalt des Nachbarlandes konkret erlebbar zu machen.

Jedes Jahr nimmt eine andere Klassenstufe an dieser Feierlichkeit teil, sodass viele Französischlerner in den Genuss dieser Tradition kommen. In diesem Jahr war es die Jahrgangsstufe 9 der beiden Gymnasien. Der Tag stand diesmal unter dem Motto

„La diversité de la République française“

Die Lehrer*Innen der beiden Fachschaften bereiteten hierfür verschiedene Workshops vor, die die Schüler*Innen in Gruppen durchliefen. Die Fachschaft Französisch des Rhön-Gymnasiums wurde repräsentiert von der Fachschaftsleiterin Madame Hoffmann und den Französischlehrerinnen Madame Schmitt und Madame Nehring. Die Schüler der Klasse 9 des Henfling-Gymnasium wurden begleitet von Monsieur Schlembach und der französischen Fremdsprachenassistentin Anaëlle Laquitaine, deren Mitwirkung als Muttersprachlerin von Schülern und Lehrern als besonders gewinnbringend empfunden wurde.

Nach der freundlichen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau König begannen die Aktivitäten in den thematisch verschiedenen Workshops:

- Le carnaval en France et dans les pays francophones

- La Fête/La Galette des Rois (le 6 janvier)

- Les symboles français et leur signification dans l'histoire et aujourd'hui

- "Norman fait des vidéos" - le youtubeur et acteur français Norman Thavaud

Dank dieser thematischen Vielfalt vertieften die Französischschüler*Innen ihr Wissen über Land und Leute, Traditionen aus dem Alltagsleben oder Aktuelles aus der digitalen Welt der frankophonen Jugendkultur.

Mit einer abschließenden Evaluation sowie einer Quizzrunde (Kahoot), in die das Erlernte eingebracht werden konnte und einem kleinen Erinnerungsgeschenk an den heutigen Tag verabschiedeten sich Gäste und Gastgeber und freuen sich auf die gemeinsame feierliche Begegnung zum deutsch-französischen Tag 2021 in Meiningen.

Wir danken sowohl den Initiatoren als auch den Verantwortlichen für die erfolgrei-che Durchführung dieser Tages.

M.Hoffmann / K.Köhler