Nachdem die ADVA Optical Networking bereits im Januar 3000 € für ein Jugend-forscht-Projekt am Henfling-Gymnasium zur Verfügung stellte, freuten sich Physiklehrer Thomas Bischof und Schulleiter Olaf Petschauer erneut über Besuch von Vertretern der Firma aus Dreißigacker.

Mit erneut 3000 € waren diese gekommen, um die MINT-Förderung, speziell die Schüler-Werkstatt, zu unterstützen. Der Termin war nicht zufällig gewählt, denn exakt an diesem 06.03.2019 startete auch der RaspberryPi-Workshop, der durch Informatiklehrer Jens-Uwe Gerbig mit Unterstützung von Studierenden der TU Ilmenau organisiert wird. So konnten sich die vier Mitarbeiter der ADVA direkt überzeugen, wofür das Geld in Zukunft ausgegeben werden soll. Denn momentan arbeiten die Schüler noch auf Leihgeräten der TU Ilmenau. So begeistert wie die Schüler und Lehrer von der großzügigen Spende waren, so begeistert waren die Gäste über das, was am Henfling-Gymnasium gerade am Wachsen ist. Und so waren sich alle einig, dass auch in Zukunft eine enge Zusammenarbeit bei der Förderung der MINT-Bereiche erfolgen soll!