Eine Delegation bestehend aus Lotta Parthum, Victoria Kleinsteiber, Edgar Allan Boortz sowie Frau Fritz und Frau Koch übermitteln der Landrätin, Frau Peggy Greiser, Glückwünsche zum 25-jährigen Bestehen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen. Wir wünschen den Vertretern des Landkreises und Frau Greiser gute Ideen, aktive Firmen und finanzielle Mittel zur Gestaltung einer starken Region. Unser besonderer Dank gilt Herrn Holland-Moritz und seinem Team für die umfassende Betreuung der Schüler und Lehrer in der Einführungsphase des iPads. Wir Schüler haben noch viele Ideen für den kreativen und effektiven Einsatz des iPads im Unterricht.

Die Gratulanten🌻

 

 

Das Feriendorf Waldfrieden in Suhl bietet dem gesamten Jahrgang mit fünfundachtzig Schülern und Schülerinnen sowie sechs Lehrern ein abwechslungsreiches Outdoorprogramm mit interaktiven Kennenlernspielen.

Die Kinder sind für drei Tage in einem Bungalowdorf untergebracht und lernen sich in dem neuen Umfeld von einer anderen Seite kennen. Oft entstehen im Team neue Freundschaften, die klassenübergreifend sein können.

Der Zusammenhalt wird durch gemeinsam gelöste Herausforderungen gestärkt und die Teambildung gefördert. Das Gelände ist ausgestattet mit abwechslungsreichen Spielmaterialien. Das Besondere sind unter anderem eine indianische Schwitzhütte sowie der Abenteuerparcour „Drachenpfad“ mit Pfeil und Bogen. Die Tradition der Kennenlernfahrt besteht schon einige Jahre und wird an unserer Schule weitergeführt.

Ines Hill

Kennenlernfahrt 2019

Ab sofort kann wieder Schulkleidung bestellt werden. Im Angebot sind T-Shirts, Poloshirts, Sweater und Jacken.

Bitte verwenden Sie für die Bestellung das folgende Bestellformular, welches bis zum 13. 09. bei den Klassenlehrern abgegeben werden muss.

 

 

Seit 3 Jahren engagieren sich Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums für jüngere Schüler mit Problemen im Fach Mathematik. Dies sieht so aus, dass Hausaufgaben gemeinsam gemacht werden, Klassenarbeiten und Leistungskontrollen vor- bzw. nachbereitet werden. Wenn die älteren Schüler Wissenslücken der Jüngeren aufdecken, so werden diese gezielt durch zahlreiche geduldige Erklärungen und speziell abgestimmte Aufgaben geschlossen.

Im letzten Halbjahr waren Eltern so sehr begeistert von der Tätigkeit der Schülerinnen Anabel Herbrich, Belana Grimm, Jasmin Theile, Marie Both, Lilly Koch-Arand und Zoe Kambs, dass sie den Lernbegleiterinnen eine finanzielle Prämie zukommen ließen. Die fünf jungen Damen sind jedoch nicht nur daran interessiert, dass die Schülerinnen und Schüler des Henfling- Gymnasiums erfolgreich im Fach Mathematik lernen, sondern auch noch sehr sozial engagiert und spendeten kurzerhand den unverhofften Geldsegen dem „Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz“.

Wir sind stolz auf diese Schülerinnen unseres Gymnasiums.

Evelyn Fiedler