Drucken
Kategorie: Hauptbeiträge
Zugriffe: 75

Seit den Herbstferien arbeiten die Schülerinnen und Schüler des Kurses Informatik 11 an einem besonderen Projekt. Sie erstellen gemeinsam mit Herrn Hanf aus der Schülerwerkstatt CO2-Sensoren für die Unterrichtsräume unserer Schule. Diese messen in hinreichend kurzen Abständen den CO2-Gehalt in der Luft und geben diese Werte an den Mikrocontroller NodeMCU weiter. Bei Überschreiten von Grenzwerten leuchtet dann eine LED gelb bzw. rot. Das ist dann das Signal, um die Fenster zu öffnen und damit die Luft in den Unterrichtsräumen auszutauschen. Interessant ist ebenfalls, dass Schüler der 7.Klasse an diesem Projekt beteiligt sind, indem sie mit einem Prototypen die zu messenden Größen erfassen. Geplant ist ebenso, diese Daten in eine Datenbank zu überführen und dann auszuwerten. Spannend ist das allemal für die Schüler, erfahren und erstellen sie ganz praktisch Anwendungen der Informatik, z.B. in Smart-Home-Systemen.

Von dieser Stelle vielen Dank an den engagierten Vater zweier Schüler, der sein Know-How in die Entwicklung der Schule einbringt.